Unwetter

BuchcoverEmilia liebt ihren Job, ist Mutter zweier kleiner Söhne und glücklich verheiratet. Die Familie lebt vor den Toren Amsterdams im Deichvorland. Dort haben sie ein altes Haus gekauft, dessen verwildertes Grundstück an einem Fluss liegt.

Das neue Domizil wirkt ein wenig heruntergekommen, aber die idyllische Lage ist unübertrefflich. Bei guten Wetter kann man im Fluss schwimmen, bei schlechtem blickt man aus dem Wintergarten in das üppige Grün.

Emilia arbeitet für ihre eigene Firma im Homeoffice, ihr Ehemann pendelt täglich in die City. Vormittags werden die Kinder in der Kita betreut, die Hausarbeit teilt das Paar nach Kräften auf. Ein moderner Familienalltag, eine glückliche Familie.

Alles scheint perfekt – doch dann bricht die Vergangenheit in die Gegenwart ein. Ein dummer Scherz erschreckt Emilia zu Tode und weckt bei ihr Erinnerungen an ein traumatisches Erlebnis.

Der Flashback verändert alles. Unerwartete Ereignisse überfordern Emilia, Angst und Panik schleichen sich in ihr Leben ein. Als ein Unwetter das Grundstück überflutet, reagiert sie kopflos und bringt ihre Familie in Gefahr …

Reden. Aber wie?

Niederlande Haus am Fluss
Emilia und ihre Familie lieben das neue Haus

Es gibt sie, diese tiefschwarzen Momente, in denen wir uns mutterseelenallein fühlen. Denn selbst die liebsten Menschen spüren nicht immer, was uns umtreibt. Und manches ist zu groß, als das man einfach drüber reden könnte. Genau so geht es Emilia: ein Geruch, eine Berührung – und plötzlich ist alles wieder da.

Marijke Schermer erzählt von einer ganz normalen Familie, in denen niemand weiß, was Emilia durchgemacht hat. Als es passierte, war die Liebe zu ihrem Mann noch ganz frisch. Emilia tauchte damals für Wochen ab, schwieg eisern und tat alles, um das Geschehene zu verbergen. Aus Angst davor, ihre neue Liebe zu gefährden, und aus Angst, für immer ein Opfer zu sein.

Doch nach dem Flashback ist Emilia verändert. Nähe ist gefährlich, Intimität wird unmöglich. Jetzt wäre es Zeit zu reden, doch wie? Wie einen Anfang machen, nach zwölf Jahren des Schweigens?

Unwetter
Dunkle Wolken ziehen über das Deichvorland

Marijke Schermer hat einen spannenden Roman geschrieben, der von der Liebe erzählt und von einem sexuellen Übergriff. In Rückblicken erzählt er von der Tat und von der Stärke Emilias. Einer Frau, die alles dafür tut, um nachher weiterleben zu können wie bisher.

Als ihre verdrängten Gefühle hervorbrechen, droht das Schweigen die Ehe zu vergiften. Das heraufziehende Unwetter und das herausgeputzte, aber marode Haus, werden zum Sinnbild von Emilias Ehe, deren Fundament gefährlich zu bröckeln beginnt.

Ein kurzer, spannender und berührender Roman. Er zeigt, dass traumatische Ereignisse uns für immer verändern können, auch wenn wir uns noch so sehr wünschen, alles ausradieren zu können.

Marijke SchermerUnwetter Hanni Ehlers Kampa 2019
Ähnliches entdecken
Anzeigen
Anzeigen