Die Unsichtbaren

Norwegen, Haus, Schären

Ingrid Barrøy wächst zwischen den Weltkriegen auf einer Schäreninsel im Norden Norwegens auf. Das Inselleben ist rau und hart, die Tage sind geprägt vom Wetter und der unbarmherzigen See.

Die Männer der Familie verdienen ihr Geld mit Fischfang, die Frauen kümmern sich um die Tiere und die Ernte, knüpfen Netze, trocknen Fische. Was sie nicht selbst herstellen können, kaufen sie in der Handelsstation am Festland.

Mehr lesen

Herbststimmung – die besten Bücher

Herbst, Blätter

Wenn es draußen ungemütlich wird, gibt es kaum etwas Schöneres, als es sich mit einem guten Buch gemütlich zu machen. Heute stellen wir euch vier Romane vor, in denen der Herbst eine ganz besondere Rolle spielt.

Packende Geschichten, die vom heraufziehenden Winter, tobenden Herbststürmen, der Obsternte oder den letzten warmen Spätsommertagen erzählen.

Mehr lesen

Die Unermesslichkeit

Alaska

Irene und Gary leben seit dreißig Jahren am Ufer des Skilak Lake in Alaska. Ihre Kinder Rhoda und Mark sind erwachsen und leben ihr eigenes Leben. Und jetzt, mit 55 Jahren, geht Irene in Rente.

Für Gary ist dies der richtige Zeitpunkt, seinen lebenslangen Traum vom einfachen Leben in die Tat umzusetzen. Auf Caribou Island will er eine Holzhütte bauen und dort mit Irene den Winter verbringen.

Mehr lesen

Alte Sorten

Streuobstwiese

Die siebzehnjährige Sally ist auf der Flucht. Wieder einmal ist sie aus einer Klinik abgehauen, stoisch hat sie sich den gut gemeinten Therapien widersetzt. Alle wollen sie zum Essen zwingen, doch Sally will einfach nur ihre Ruhe haben.

Jetzt braucht die Ausreißerin dringend einen Unterschlupf. Auf ihrem Weg durch die Provinz, gesäumt von Weinbergen und Obstwiesen, trifft sie auf die fluchende Bäuerin Liss.

Mehr lesen

Safe House

Lake District

Robert Carmichael lebt mit seiner Frau Katy in einem einsam gelegenen Landhaus im Norden Englands. Der Ex-Polizist arbeitete als Bodyguard, doch sein letzter Auftrag stürzte ihn in eine tiefe Krise. Susan Reynolds, die Frau die er beschützen sollte, ist tot, er selbst wurde bei dem Attentat angeschossen.

Jetzt sucht Robert nache einem neuen beruflichen Weg. Sein ehemaliger Kollege Mark schlägt ihm vor, sein Anwesen als Safe House auszurüsten und bedrohten Personen eine Zuflucht zu bieten.

Mehr lesen

Der Gesang der Flusskrebse

North Carolina Marschland

1952. Kya Clark ist gerade mal sechs Jahre alt, als ihre Mutter sie für immer verlässt.

Mit ihren älteren Geschwistern und dem saufenden Vater bleibt sie im Marschland von North Carolina zurück. Dort hausen die Clarks wie die Stallhasen in einer grob gezimmerten Hütte, die Mahlzeiten karg, der Mangel an Liebe und Fürsorge erdrückend.

Dann verpissen sich nach und nach die Schwestern und Brüder, und schließlich macht sich auch der prügelnde Vater aus dem Staub.

Mehr lesen