True Detective – Staffel 1

Die Ermittlungen führen Hart und Cohle in den Bayou

Louisana, 1995. Die beiden State Police Detectives Rust Cohle und Martin Hart untersuchen den Ritualmord an der Prostituierten Dora Lange. Deren Leiche wurde in gefesselter, betender Haltung unter einem Baum gefunden. Neben ihr lag ein Rutengitter, das einer Cajun-Vogelfalle ähnelte.

Rust Cohle ist noch jung, hat aber bereits ein bewegtes Leben hinter sich. Seine Tochter starb durch einen Autounfall, seine Ehe zerbrach. Er verfiel Drogen und Alkohol und landete zeitweilig in der Psychiatrie. Ihn umweht ein dunkler Schatten und abgründige Melancholie.

New Orleans, Beaumont, Kapelle
Hinter frommen Fassaden lauern unselige Dämonen

Martin Hart ist ein glücklich verheirateter Familienvater, lebt mit Frau und Töchtern in einem schmucken Eigenheim. Sein neuer Partner Cohle geht ihm gehörig auf den Keks, vor allem die seltsamen philosophischen Exkurse, mit denen Cohle ihn vorzugsweise auf dem Highway nervt. Doch bald stellt Hart fest, das Cohle ein cleverer Ermittler und ein brillanter Verhörexperte ist.

Nach zähen Ermittlungen kommen die beiden Detectives dem Mörder auf die Spur. Die Akten werden geschlossen, Cohle und Hart gehen bald wieder getrennte Wege.

Doch als sieben Jahre später ein ähnlicher Mord passiert, rollen sie den alten Fall gemeinsam wieder auf. Die Spuren führen die Männer in die Sümpfe Louisianas und an abgelegene Orte, an denen Voodoo-Kult und Frömmigkeit eine unseelige Allianz eingehen …

Eine Reise ins Herz der Finsternis

Lousiana, New Orleans, St Josephs Plantage
Die Kriminellen verschanzen sich in ehrwürdigen Gemäuern

Autor Nic Pizzolatto setzte mit dieser Serie einen Meilenstein bezüglich Ästhetik, Figurenzeichnung und Dramaturgie.

Er entwickelte einen düsteren Plot, verband mehrere Zeitebenen scheinbar mühelos und schuf zwei gebrochene Hauptfiguren, deren abgründige Facetten für überraschende Wendungen sorgen. Die Macher der Serie schufen ein atmosphärisch dichtes Gesamtkunstwerk, das trotz seines langsamen Erzähltempos ungemein fesselt.

Matthew McConaughey, der den verhärmten Rust Cohle verkörpert, liefert eine grandiose Leistung ab. Seine äußere Verwandlung vom smarten Nihilisten in ein kettenrauchendes körperliches Wrack ist mindestens ebenso beeindruckend wie seine düstere Präsenz, mit der er dem tief gestürzten Cop eine beunruhigende Aura verleiht.

Über True Detective (en, UT deutsch)

In Woody Harrelson fand er einen kongenialen Partner, der sich in der Rolle des Detective Hart zunächst als sonniger Familienmensch vorstellt und im Laufe der Ermittlungen als bigotter und brutaler Cop entpuppt.

Regisseur Cary Fukunaga erhielt 2014 den Emmy für die Beste Regie, Autor Pizzolatto und die Hauptdarsteller wurden für zahlreiche Preise nominiert.

Eine spannende Reise in das Herz der Finsternis und Verwahrlosung, mit verstörenden Wendungen, welche die Detectives in verschiedenen Orte Louisianas führt. Zu den Schauplätzen der Serie gehören neben New Orleans auch Baton Rouge, Buras, Cottonport, Erath, Eunice, Franklin, Lake Charles und Lafayette, gedreht wurde hauptsächlich in New Orleans und der näheren Umgebung.

Grandiose Bilder, ein intelligenter Plot, überragende Hauptdarsteller und ein einprägsamer Soundtrack. Ganz großes Kino im Serienformat.

True Detective Staffel 1Warner
Anzeigen
Ähnliches entdecken
Anzeigen