Der Pass

Anfang Dezember zeigt das ZDF eine neue Krimi-Serie, die in den österreichischen und deutschen Alpen spielt. Ein länderübergreifendes Ermittlerteam sucht einen Serienkiller im Grenzgebiet.


Es ist Winter, einige Wochen vor Weihnachten. Die Alpenpässe zwischen Deutschland und Österreich sind tief verschneit, da wird in der abweisenden Winterlandschaft ein Toter gefunden. Die Leiche des Mannes wurde am Grenzstein drapiert, in den Händen hält der Tote einen Schweif dunkler Haare.

Szenenbild - Der Pass
Der Österreicher Gedeon Winter würde die Ermittlung in dem grenzüberschreitenden Mordfall gerne ganz der deutschen Kollegin Ellie Stocker überlassen, deren Freundlichkeit und Arbeitseifer ihn irritiert. / © ZDF und Sky Deutschland / Wiedemann & Berg Television GmbH & Co. KG / Sammy Hart

Schnell stellt man ein länderübergreifendes Ermittlungsteam zusammen. Für die Deutschen ermittelt die junge Ellie Stocker. Österreich entsendet Gedeon Winter, einen Wiener, der nach Salzburg zwangsversetzt wurde.

Ellie Stocker ist am Anfang eine sehr positive, engagierte, ehrgeizige Hauptkommissarin. Freundlich, verbindlich zu ihren Mitarbeitern, für gute Stimmung, gute Atmosphäre sorgend. Die Entwicklung des Falls und ... private Ereignisse ... verändern ihr Wesen
JULIA JENTSCH (Ellie Stocker) - über ihre Rolle (im Sky-Interview)

An Hand der Fingerabdrücke kommt die Polizei der Identität des Toten auf die Spur. Es handelt sich um Stojan Slowejko, der wegen Menschenhandels zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt wurde. Sein Cousin Petko Slowejko sitzt in Graz im Gefängnis, beide waren Schlepper. Petko war der Fahrer eines Wagens mit Flüchtlingen, die grauenvoll erstickten.

Winter und Stocker suchen Petko im Gefängnis auf. Er ist besonders Ellie gegenüber aggressiv, redet erst über den Fall, als Winter ihm ein Foto der Leiche seines Cousins unter die Nase hält. Petko sagt aus, Stojan habe von einem Deal erzählt, den er mit einem Mann aus dem Wald habe.

Szenenbild - Der Pass
Krampus-Gestalten begleiten den Nikolaus in der Vorweihnachtszeit und ziehen über die verschneiten Pässe der Alpenregion zur Erinnerung daran, dass die bösen Kinder bestraft werden / © ZDF und Sky Deutschland / Wiedemann & Berg Television GmbH & Co. KG / Sammy Hart

In München setzt die »Münchner Zeitung« ihren Reporter Charles Turec auf den Fall an. Kurze Zeit später erhält er einen USB-Stick, auf dem eine Audio-Datei mit einer Aussage Petkos gespeichert ist. Darin gibt dieser zu, dass er mit Menschen gehandelt hat. Als Letztes sagt er: »Die rote Jahreszeit bricht an.«

Ich bin ja Flachlandösterreicher, ein Wiener. Es gibt einen Riesenunterschied zwischen einem Wiener und einem Österreicher. Diese Perchtenkultur, der Krampus und der Pass – das kennst Du in Wien gar nicht.
NICHOLAS OFCZAREK (Gedeon Winter) - über seinen Bezug zum Krampus (im Sky-Interview)

Kurze Zeit später gibt es einen weiteren Zwischenfall auf dem Pass: Der Fahrer eines Schneepflugs stößt nachts auf eine blutüberströmte, aber noch lebende Frau. Sie kommt in ein Krankenhaus, wird später als Nuria Garido identifiziert, eine Spanierin, die in München als Dolmetscherin arbeitete.

Ellie Stocker und Gedeon Winter haben es mit einem Serienkiller zu tun …


Ein Serienkiller treibt sein Unwesen auf diesem malerischen Gebirgspass an der deutsch-österreichischen Grenze. / © ZDF und Sky Deutschland / Wiedemann & Berg Television GmbH & Co. KG / Sammy Hart

Die Grundidee der Serie ist der skandinavischen Erfolgsserie »Die Brücke« entlehnt: Eine Leiche liegt genau auf der Grenzlinie zwischen zwei Ländern. »Der Pass« entwickelt daraus eine völlig neue Geschichte, ein düsteres Drama, in dem die winterlichen Berge eine Hauptrolle spielen.

Gedreht wurde bei Schnee und Eiseskälte in Österreich und in Deutschland, vorwiegend im Salzburger und im Berchtesgadener Land. Nebenschauplätze waren der österreichische Grundlsee, die Stadt Graz und sowie Sportgastein, wo der titelgebende Pass gefilmt wurde. Die Landschaft erscheint fast durchgehend monochrom, der Himmel wolkenverhangen, vom milchigen Weiß bis zum unheilverkündenden Grau. Einzig Ellie Stockers rote Jacke leuchtet wie ein Hoffnungsschimmer im endlosen Schnee.

Anfangs wirken Mystery-Elemente und die unheilvoll dröhnende Filmmusik noch etwas dick aufgetragen. Aber spätestens, wenn der Täter erstmals sein Gesicht zeigt, nimmt die Serie gehörig Fahrt auf. Der Krampus-Mörder (Franz Hartwig) agiert zwischen Wahn und kühler Beherrschung und nimmt schließlich Ellie Stocker (Julia Jentsch, Das Verschwinden) ins Visier. Nicholas Ofczarek (Das Team) entpuppt sich einmal mehr als schauspielerische Urgewalt. Bravourös verkörpert er den verlotterten Kommissar Gedeon Winter und zeigt ihn als einen Getriebenen, der zwischen Suff, Korruption und Drogen unterzugehen droht.

Eine zweite Staffel ist bereits in Planung.


Sendetermine ZDF

Sonntag, 1. Dezember, 22.15 Uhr
Montag, 2. Dezember, 22.15 Uhr
Sonntag, 8. Dezember, 22.15 Uhr
Montag, 9. Dezember, 22.15 Uhr

Preisinfo amazon.de: Stand 04.04.2020 13:44 MEZ (Details)
© ZDF und Sky Deutschland / Wiedemann & Berg Television GmbH & Co. KG / Sammy Hart