Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão

Rio de Janeiro

Rio de Janeiro, 1950. Die Schwestern Guida und Eurídice wachsen in einem wohlhabenden Elternhaus auf. Dort mangelt es ihnen an nichts, aber die traditionellen Vorstellungen des konservativen Vaters lassen keinen Platz für die Sehnsüchte der jungen Frauen.

Der Vater kennt für seine Töchter nur ein Ziel: sie sollen gute Ehefrauen und Mütter werden. Doch die begabte Eurídice träumt von einer Karriere als Konzertpianistin und die leidenschaftliche Guida will tanzen, ausgehen, leben.

Mehr lesen

Die verlorene Tochter

Szenenbild - Die verlorene Tochter

Ende Januar zeigt das ZDF eine neue Serie, die am nordhessischen Edersee spielt. Im Mittelpunkt steht Isa von Gems, eine junge Frau, die vor etlichen Jahren verschwand und plötzlich wieder auftaucht. Die Serie erzählt von vernarbten Wunden und der zweiten Tragödie nach dem Verschwinden: einer zurückgekehrten Tochter, die ihrer Familie fremd ist.

Isa von Gems stammt aus einer wohlhabenden Familie. Vor zehn Jahren wurde sie auf dem Sommerfest des Lotheimer Gymnasi­ums zuletzt gesehen – danach ist sie spurlos verschwunden.

Mehr lesen

Weihnachtshaus

Weihnachtshaus

Es ist Anfang Dezember, Advent. Für zwei Freundinnen ist dies eine hektische Zeit, denn die beiden betreiben in Frankfurt ein Café.

Die eine ist Mutter zweier kleiner Kinder, ihren Ehemann hat sie vor Jahren verloren. So plötzlich, so unerwartet, dass sie den Verlust bis heute nicht verkraftet hat.

Die andere, Lilli, ist sehr früh Mutter geworden und hat eine schwierige Familiengeschichte.

Mehr lesen

Der Ausflug

Yorkshire

Matt und Claire sind geschieden. Weihnachten steht vor der Tür und an den Feiertagen wollen sie ihrer siebenjährigen Tochter Scarlett ein ganz normales Fest bieten.

Damit alle zusammen sein können, buchen sie für die Feiertage eine Blockhütte im »Happy Forest Resort«. Anschließend überreden sie ihre neuen Partner zu einem Patchwork-Wochenende. Ein gemeinsamer Ausflug, was kann da schon schiefgehen?

Matts Freundin Alex fühlt sich überrumpelt, lässt sich aber widerstrebend auf den Kurztrip ein.

Mehr lesen

Ein Hummerleben

Norwegen

Der dreizehnjährige Sedd wächst in einem norwegischen Berghotel auf. Seine Mutter ist fort, seinen indischen Vater hat er nie kennengelernt. Die liebevollen Großeltern bereiten ihn schrittweise auf seine Rolle als Hotelerben vor.

Nach der Schule hilft Sedd im Familienbetrieb aus. Am liebsten in der Küche, wo er mit dem Chefkoch Jim plaudern kann. An manchen Tagen sieht man ihn auch als Gepäckträger, Outdoor-Guide oder als Minigolf-Trainer für verwöhnte Gören.

Mehr lesen

Die Unsichtbaren

Norwegen, Haus, Schären

Ingrid Barrøy wächst zwischen den Weltkriegen auf einer Schäreninsel im Norden Norwegens auf. Das Inselleben ist rau und hart, die Tage sind geprägt vom Wetter und der unbarmherzigen See.

Die Männer der Familie verdienen ihr Geld mit Fischfang, die Frauen kümmern sich um die Tiere und die Ernte, knüpfen Netze, trocknen Fische. Was sie nicht selbst herstellen können, kaufen sie in der Handelsstation am Festland.

Mehr lesen