In the Mood for Love

Wong Kar-Wais melancholisches Meisterwerk erzählt in poetischen Bildern von der Unmöglichkeit der Liebe. Der Film spielt im Hongkong der Sechzigerjahre, wo sich die Sekretärin Su Li-zhen und der Zeitungsredakteur Chow Mo-wan begegnen. Beide stammen aus Shanghai, beide sind unglücklich verheiratet.

Hongkong, 1962. Nach der Einnahme Shanghais durch die Kommunisten haben viele Einwohner in der britischen Kronkolonie Zuflucht gesucht. Unter ihnen sind auch der junge Journalist Chow Mo-wan und die schöne Sekretärin Su Li-zhen, die zufällig am gleichen Tag zu Nachbarn werden.

Mehr lesen

Tristania

1961. Die Lehrerin Martha, der Fischer Lars und seine Frau Lise leben auf auf Tristan da Cunha, eine der abgelegensten Inseln der Welt. Das britische Überseegebiet liegt mitten im Atlantik, Tausende Kilometer von nächsten Festland entfernt.

Wie die meisten Bewohner haben auch Martha und Lise die Insel noch nie verlassen, einzig Lars reist regelmäßig geschäftlich nach England und bleibt wochenlang fort.

Im Mutterland lernt Lars die Floristin Yvonne kennen, verliebt sich in sie und kehrt der Heimat und seiner Familie den Rücken.

Mehr lesen

The Tourist – Duell im Outback

Brillanter Mix aus Thriller und schwarzem Humor! Die Serie erzählt von einem furiosen Duell in den staubigen Weiten des Outbacks. Nach einem Autounfall wacht ein Mann in einem Kleinstadthospital auf, ohne zu wissen, wer er ist und was er hier wollte …

Alles beginnt mit der Attacke eines Trucks. Scheinbar grundlos greift der Tanklaster ein Auto an und drängt es brutal von der Straße.

Mehr lesen

Die dritte Quelle

Hamburg, 1999. Harald Steen reist mit dem Containerschiff bis ans andere Ende der Welt. Der hochgewachsene Hamburger ist frisch in Rente, seine vierundsechzig Jahre sieht man ihm nicht an.

Von ecuadorianischen Festland setzt er über auf die Galapagosinsel Floreana, im Gepäck ein Kajak, zwei Koffer und eine große, schwere Kiste.

Angekommen in Puerto Velasco Ibarra, dem einzigen Dorf der Insel, gibt Steen sich als Schriftsteller aus und bezieht Quartier im Hostal Wittmer.

Mehr lesen

Das grüne Auge

Die junge Französin Marie lässt die Berge hinter sich. Sie zieht in die Stadt, arbeitet dort als Krankenschwester und verliebt sich in ihren Kollegen Cham. Die beiden heiraten und ziehen in Chams Heimat, die französische Komoreninsel Mayotte.

Doch die Ehe scheitert, bald beginnt Marie Mayotte und ihr Leben im vermeintlichen Paradies zu hassen. Das ändert sich erst, als sie bei der Arbeit einer Frau begegnet, die ihr eigenes Baby dringend loswerden will.

Mehr lesen

Buchgeschenke zu Weihnachten

In diesem Jahr stellen wir euch zwei außergewöhnliche Bücher vor, die sich bestens als Weihnachtsgeschenk eignen. Mit den wunderschön gestalteten Anthologien könnt ihr auch Menschen überraschen, die keine Romane lesen.

Beide Bücher laden dazu ein, in ihnen zu blättern, zu stöbern, und dabei Unerwartetes und Ungewöhnliches zu entdecken.

Mehr lesen

Yuli

Das mitreißende Biopic handelt von dem kubanischen Balletttänzer Carlos Acosta, der als erster Farbiger die Rolle des Romeo tanzte und durch sein herausragendes Talent zu Weltruhm gelangte. Acosta übernahm selbst eine der Hauptrollen in dem Film, der mit hoch emotionalen Tanzszenen berührt.

Carlos Acosta wächst in den Achtzigerjahren in einem ärmlichen Viertel Havannas auf und wird dort zum Meister des Breakdance. Doch der Junge träumt davon, Fußballstar zu werden.

Mehr lesen