State of the Union

Eine neue britische Komödie erzählt von dem Ehepaar Louise und Tom, deren Liebe unter die Räder gekommen ist. Einmal pro Woche treffen die beiden sich auf zehn Minuten in einem Pub, bevor sie gemeinsam zur Paartherapie gehen.


Louise ist eine attraktive Vierzigjährige, sie arbeitet als Ärztin und verdient gut. Doch ihre Ehe mit Tom, einem arbeitslosen Musikkritiker, hat schon bessere Tage gesehen. Im Bett herrscht seit langem Flaute. Das einzige, was die beiden noch verbindet, sind ihre Kinder und die Erinnerung an bessere Zeiten.

State of the Union - Inhalte, Sendetermine, Drehorte
Tom und Louise verbindet nicht mehr viel / © Confession TV Limited /Parisatag Hizadeh

Und jetzt hatte Louise eine Affäre. Trotzdem – oder gerade deshalb – will sie ihre Ehe retten. Sie überredet Tom zu einer Paartherapie, dort will sie besprechen, was allzu lange unter den Teppich gekehrt wurde.

Nun treffen die beiden sich jede Woche vor der Therapiestunde auf ein Getränk im Pub. Louise trinkt Wein, Tom ein Bier. Louise mag Serien, Tom liebt Filmklassiker. Louise schmeißt daheim den ganzen Laden, Tom hängt angeblich faul rum. Schnell reden sie sich in Rage, und vor dem ersten Sitzungstermin nimmt Tom kurzerhand Reißaus.

State of the Union - Inhalte, Sendetermine, Drehorte
Louise und Tom stehen am Scheideweg /© Confession TV Limited / Parisatag Hizadeh

Doch sie geben nicht auf und treffen sich nächste Woche wieder. Von der Kneipe aus beobachten sie das Paar, das jede Woche kurz vor ihrer Stunde aus der Praxis stürmt. Deren Therapie scheint wenig zu nützen, mehrfach schlägt die fremde Frau auf ihren Partner ein, der sich daraufhin im Pub ausheult.

Ein Weichei, befindet Tom. Doch auch zwischen ihm und Louise läuft es nicht gut, die Wogen schlagen immer höher …


Die britische Komödie beruht auf dem Roman »Keiner hat gesagt das du ausziehen sollst« von Kultautor Nick Hornby (About a boy, A Long way down, Juliet Naked). Regisseur Stephen Frears verarbeitete den Stoff sowohl zu einem Spielfilm als auch zu einer mit drei Emmys prämierten Serienversion, das Drehbuch schrieb Nick Hornby selbst.

In den Hauptrollen sind Rosamund Pike (A United Kingdom, Marie Curie) als Louise und Chris O’Dowd als Tom zu sehen. Gedreht wurde die Serie in London, Drehort für die Szenen im Pub war das Thatched House im Stadtteil Hammersmith.


Was bleibt, wenn die Liebe geht? – Dem gleichem Thema widmen sich der französische Film »Die Ökonomie der Liebe« und der dritte Teil der ‚Before‘-Trilogie mit Julie Delpy und Ethan Hawke: »Before Midnight«.


Sendetermine Das Erste

Sonntag, 31. Januar 2021, 23:35 Uhr (Spielfilm)
online ab 1. Februar 2021, zehn Folgen à 10 Minuten (Mini-Serie)