Thirteen – Ein gestohlenes Leben

Wie kann man weiterleben nach dem Trauma einer langjährigen Entführung? Diese Frage stellt die britische Serie, in deren Zentrum die 26-jährige Ivy Moxam steht.

Dreizehn Jahre lang war Ivy in der Gewalt ihres Entführers, jetzt will ihr altes Leben einfach fortsetzen. Doch die Welt um sie herum hat sich verändert, Ivys Eltern sind getrennt und ihre Jugendliebe Tim ist längst verheiratet …


Christina und Angus schirmen Ivy vor der Presse ab / © BBC 2016 Todd Anthony

Nachdem Ivy ihrem Entführer entkommen konnte, kehrt sie zurück zu ihrer Familie. Über das Erlebte will sie auf keinen Fall reden, schon gar nicht mit den ihr nahe stehenden Menschen. Doch den Befragungen der Polizei muss sie sich stellen, denn der Entführer ist noch immer auf freien Fuß.

Für Detective Elliot Carne steht fest, dass Ivy in der Hand eines Psychopathen war. Er geht behutsam vor, nimmt Rücksicht auf Ivys Ängste und bemüht sich um ihr Vertrauen. Ganz anders seine Kollegin Lisa Merchant, die irritierende Widersprüche in Ivys Aussagen entdeckt.

Ivy trifft ihre Jugendliebe Tim / © BBC 2016 Todd Anthony

Unterdessen nimmt Ivy nimmt Kontakt zu Tim auf, vor dreizehn Jahren war er ihre erste große Liebe. Tim hat eine andere geheiratet und weiß jetzt nicht, wie er es Ivy beibringen soll.

Auch Ivys Eltern Christina und Angus sind in Nöten; vor ihrer Tochter verbergen sie, dass sie mittlerweile getrennt sind. Als Angus wieder daheim einzieht, stellt das seine neue Beziehung auf eine harte Probe.

Eloise wird von der Polizei befragt / © BBC 2016 Todd Anthony

Der einzige Mensch, der Ivy unverstellt begegnet, ist ihre ehemalige beste Freundin Eloise. Sie ist noch die gleiche Draufgängerin wie früher, unzuverlässig und rastlos. Und scheint dennoch der einzige Mensch zu sein, der ihr gut tut …

Thirteen – Ein gestohlenes Leben

jetzt streamen bei

Ähnlich wie der vielfach preisgekrönte Film »Raum« oder die israelische Serie »Prisoners of War – Hatufim« erzählt auch diese BBC-Produktion vom schwierigen Weg zurück in ein normales Leben. Dabei bleibt sie konsequent bei der Perspektive des Opfers und des Umfelds. Zwischen medialer Aufregung, Schuldgefühlen derjenigen, die nicht an Ivys Rückkehr glaubten und der Bewältigung des Erlebten wird jeder Schritt zum Drahtseilakt.

In der Hauptrolle ist Jodie Comer (Killing Eve) als Ivy zu sehen, an ihrer Seite spielen Natasha Little (The Night Manager) Ivys Mutter Christina und Stuart Graham den Vater Angus. Drehort der Serie war Bristol.


Sendetermine Das Erste

2. September 2022, 23:45 Uhr, alle 5 Folgen hintereinander
online ab 3. September 2022 für 30 Tage in der Mediathek