Dunkelstadt

Ende Februar zeigt das ZDF eine neue Krimiserie, die sich in Erzählweise und Ästhetik am Film Noir orientiert. Mit ihrem zentralen Motiv der Paranoia spiegelt die Serie Unsicherheit, die sich in den letzten Jahren in der westlichen Welt breit gemacht hat: die Grenzen von Wahrheit und Lüge, Freiheit und Rücksichtnahme verschwimmen.


Szenenbild - Dunkelstadt
Doro und ihr Assistent Adnan versuchen, einen Mordfall zu lösen / © ZDF und Sofie Silbermann

Doro Decker wollte in die Fußstapfen ihres verstorbenen Vaters treten, der ein angesehener Polizist war. Doch ihre Polizeiausbildung fand ein jähes Ende, denn Doro fällt es schwer, Befehle zu befolgen und sich Vorgesetzten unterzuordnen. Nun arbeitet sie als Privatdetektivin und schlägt sich mit Klienten herum, die untreue Ehepartner überführen oder entlaufene Haustiere wiederfinden möchten.

Und so scheint die Observierung eines vermeintlich untreuen Ehemannes ein Routinefall zu sein. Doch der erfolgreiche Image-Beraters hat einen anderen Grund für sein merkwürdiges Verhalten: Er wird bedroht. Offenbar hat er im Job Informationen erhalten, die nicht für ihn bestimmt waren.

Szenenbild - Dunkelstadt
Doro Decker ist in eine Falle geraten / © ZDF und Sofie Silbermann

Als er Doro brisantes Beweismaterial übergeben will, wird auf ihn geschossen. Rolf Behring, Doros ehemaliger Ausbilder an der Polizeischule und Leiter der Mordkommission, verlangt von Doro, dass sie ihre Ermittlungen sofort einstellt. Will er sie schützen oder ist Behring selbst in den Fall verwickelt?

Zu allem Überfluss hat sich Paradiesvogel Adnan in den Kopf gesetzt, Doros Assistent zu werden, und drängt sich in ihr Leben. Und auch Kommissar Chris wäre für die coole Doro gerne mehr als nur Freund und Helfer …

Doro Decker beobachtet und lauscht, sucht und findet. Und obwohl sie oft wie ein Chamäleon in unterschiedliche Rollen schlüpft, folgt sie stets ihrem eigenen strikten Moralkodex. Sie ist die coole Rebellin ... und die beste Freundin, mit der man das Nachtleben unsicher machen kann. Doch vor allem ist sie jemand, der Hoffnung in eine scheinbar hoffnungslose Welt bringen kann – so unperfekt sie selbst auch ist.
JULIA NIKA NEVIANDT & AXEL MELZENER - Drehbuch

Die mehrfach ausgezeichnete Schauspielerin Alina Levshin (Im Angesicht des Verbrechens, Kriegerin) spielt die Privatdetektivin Doro. Gedreht wurde die Serie in Antwerpen und Umgebung.


Sendetermine

ZDFneo: Ab 26. Februar 2020, mittwochs, 21.45 Uhr
ZDF: Ab 28. Februar 2020, freitags, 0.00 Uhr
online ab 26. Februar 2020, 10.00 Uhr

© ZDF und Sofie Silbermann