Hamilton – Undercover in Stockholm

Im August startet eine neue Thriller-Serie, in deren Zentrum der schwedische CIA-Agent Carl Hamilton steht. Die Figur gilt als schwedische Antwort auf den Superagenten James Bond und wurde für diese Neuverfilmung zeitgemäß interpretiert: der junge und frisch ausgebildete Hamilton muss sich in einer Welt aus Cyberangriffen und Fake-News beweisen.


Kristin und Birger sind Hamilton auf der Spur / © ZDF und Audrius Solominas

Stockholm wird durch Terroranschläge bedroht. Nach seiner Ausbildung bei den US-Navy-Seals erhält Carl Hamilton von der CIA den Auftrag, die Innenministerin Sissela Lindgren zu schützen. Doch bei einem Bombenattentat wird Lindgrens Pressereferent schwer verletzt.

Hamilton wird rund um den Anschlag von mehreren Überwachungskameras gefilmt und gerät so ins Blickfeld des schwedischen Geheimdienstes SÄPO. Dort vermuten Kristin Ek und ihre Kollege Birger Hagman, Hamilton habe etwas mit dem Anschlag zu tun.

D.G., Leiter der Abteilung OP-5, rekrutiert Hamilton / © ZDF und Audrius Solominas

Gleichzeitig wird D.G., der Leiter des schwedischen militärischen Abschirmdienstes OP-5, auf den gut ausgebildeten Agenten aufmerksam und rekrutiert ihn für eine brisante Mission. Er schickt Hamilton nach Palästina, wo dieser mehr über die Hintergründe des Anschlags herausfinden soll.

Im Nahen Osten kommt Hamilton einer Organisation auf die Spur, die anscheinend in das Attentat verwickelt ist. Mit Fake News provoziert sie Fremdenhass und Terror, um Regierungen zu destabilisieren und ihre eigenen Ziele voranzutreiben.

In Palästina gerät Carl Hamilton in höchste Gefahr / © ZDF und John R. Hallström

Bald gerät der junge Agent zwischen die Fronten der konkurrierenden Geheimdienste. Die gefährliche Mission führt ihn nach Hamburg und quer durch Nord- und Osteuropa.

Wieder steht sein eigenes Leben auf dem Spiel …


Der schwedische Autor der Romanvorlage, Jan Guillou, ist Journalist und Autor der »Coq-Rouge«-Reihe rund um den Doppelagenten Carl Hamilton. Aufsehen erregte im Jahr 2009 die Enthüllung, dass Guillou Ende der Sechzigerjahre für den KGB tätig war.

Die Coq-Rouge-Romane wurden mehrfach verfilmt, mit Stellan Skarsgård (Rückkehr nach Montauk) und Michael Persbrand (In einer besseren Welt) in der Hauptrolle. In der aktuellen Serienadaption spielt Jakob Oftebro (Countdown Copenhagen, Die Brücke) den Doppelagenten, Krister Henriksson (Kommissar Wallander) seinen schwedischen Vorgesetzten D.G. und Nina Zanjani (Modus) die SÄPO-Mitarbeiterin Kristin Ek.

Gedreht wurden die Serie an Originalschauplätzen in Stockholm und Schweden. Weitere Drehorte waren das litautische Vilnius sowie die Filmstadt Ouarzazate in Marokko. Ein zweite Staffel ist bereits in Planung, sie soll unter anderem in der nordschwedischen Provinz Norrbotten gedreht werden.


Sendetermine ZDF

montags, ab 16. August 2021, 22.15 Uhr (vier Langfolgen)
online ab Montag, 16. August 2021, 10.00 Uhr (zehn Kurzfolgen)