State of Happiness

Die packende und elegant inszenierte Serie erzählt vom Aufstieg Norwegens vor dem Hintergrund des Ölbooms der Sechzigerjahre. Das Land wandelt sich vom Armenhaus des Nordens zu einem weltweit bewunderten Wohlfahrtsstaat, was neben Aufbruchsstimmung auch soziale Spannungen auslöst.

Im Mittelpunkt der Geschichte stehen die jungen Norwegerinnen Anna und Toril, die beide um ihre persönliche Freiheit kämpfen. Anna lernt Fremdsprachen und lässt den Bauernhof ihrer Familie hinter sich. Toril hingegen sitzt als alleinerziehende Mutter zunächst auf der Straße.


Anna macht Karriere / © Peter Skafle Henriksen, NRK, Maipo Film

Staffel 1

Stavanger, 1969. Jahrelang suchten internationale Ölgesellschaften vor der norwegischen Küste nach Öl. Doch der Erfolg blieb aus, die Ölfirmen geben auf. Phillips Petroleum schickt den Anwalt Jonathan Kay nach Stavanger, er soll den geschäftlichen Rückzug vorbereiten.

Für die Einwohner von Stavanger ist dies ein herber Schlag, viele von ihnen haben Kontakte zu den ausländischen Konzernen. Unter ihnen sind auch Christian Nyman, der als Industrietaucher auf einer Bohrinsel arbeitet, und die junge Toril Torstensen, die mit einem amerikanischen Ingenieur ein Verhältnis hat.

Als Toril schwanger wird, zwingen ihre strenggläubigen Eltern sie in eine lieblose Ehe. Für Anna Hellevik, die aus einfachen Verhältnissen stammt, scheint hingegen alles perfekt zu laufen. Sie ist die Verlobte von Christian Nyman, dessen Familie in Stavanger eine große Fabrik besitzt.

Toril und Christian gehen surfen / © Peter Skafle Henriksen, NRK, Maipo Film

Anna erhält als Sekretärin des Bürgermeisters bald Einblick in geheime Verhandlungen mit den Ölfirmen, sie versucht die Nymans zu warnen. Doch als Christian einen tragischen Unfall verursacht, bekommt ihre Beziehung einen ersten Riss.

Kurz vor Weihnachten ist in Stavanger dann nichts mehr wie es war: aus den Bohrlöchern sprudelt Öl, die Gasfackel der Plattform Ocean Viking leuchtet weit übers Meer. Für Toril, Anna und Christian beginnen aufregende Zeiten …

Staffel 2

Jonathan und Anna haben geheiratet / © Anne Lise Norheim / NRK / Maipo Film kopi

1977. In knapp einem Jahrzehnt hat sich in Stavanger viel verändert. Die norwegische Ölindustrie boomt und bestimmt jetzt das Leben in der Stadt. Anna hat Jonathan geheiratet, er leitet jetzt die Finanzabteilung bei Phillips Petroleum.

Doch sie selbst findet als studierte Wirtschaftswissenschaftlerin keinen Job. Erst als sie ihre Bewerbungsunterlagen frisiert und sich als Mann ausgibt, erhält sie eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Auch Toril und Christian sind mittlerweile verheiratet. Während er seine eigene Tauchfirma führt, träumt Toril von mehr Unabhängigkeit und einer eigenen Bar. Als die Freikirche das Bethaus verkaufen will, ergreift Toril ihre Chance.

Doch die Zeiten werden rauer. Unfälle und Umweltzerstörung werfen ein Schatten auf den Ölboom, und geopolitische Krisen mischen die Karten im Ölgeschäft neu.


Toril ist kann wieder lachen / © Peter Skafle Henriksen, NRK, Maipo Film

»State of Happiness« ist eine dieser Ausnahmeserien, deren Figuren einem noch lange im Gedächtnis bleiben. Die Serie verbindet Liebesgeschichte, Familiendrama und Gesellschaftsporträt auf ebenso unterhaltsame wie spannende Weise und wurde beim Festival in Cannes 2018 ausgezeichnet.

Kurze Einblicke in die Politik zeigen, wie geschickt Norwegen mit den Ölmultis verhandelte, dramatische Szenen von Blowouts und spektakulären Tauchgängen zeugen vom gefährlichen Arbeit auf den Plattformen. Und dann gibt es natürlich noch diese wunderbar komplizierte Lovestory zwischen der ehrgeizigen, schüchternen Anna und dem vor Lebenslust sprühenden Anwalt Jonathan Kay.

Ingrid Nyman weiß ihren Willen durchzusetzen / © Anne Lise Norheim / NRK / Maipo Film kopi

Die Figuren sind fein gezeichnet, auch durchweg sympathische wie Anna (Anne Regine Ellingsæter) und Toril (Malene Wadel) zeigen gelegentlich ihre weniger schönen Seiten. Etwa wenn Anna ihre Sekretärin feuern will, weil diese ihr mangels Kinderbetreuung unzuverlässig erscheint, oder Toril und Christian das Leben in Partynächten genießen und darüber ihren Sohn Marius vernachlässigen.

Und auch die Nebenfiguren, wie etwa Torils trinkfeste und schlagfertige Schwiegermutter Ingrid Nyman sind vielschichtig angelegt und wunderbar gespielt. Sie spiegeln die Aufbruchsstimmung weiblicher Emanzipation in den 70ern wider und beleuchten den oft steinigen Weg zu wirtschaftlicher Unabhängigkeit.

Gedreht wurde die erste Staffel an Originalschauplätzen in Norwegen. Drehorte waren neben Stavanger und Oslo auch eine Ölplattform in der Nähe von Bergen, die in der Postproduktion digital in die Nordsee verlegt wurde. Staffel 2 wurde vorwiegend in Litauen gedreht.

Die Dreharbeiten zu Staffel 3 starteten im Frühjahr 2023, die Handlung spielt in den späten Achtzigerjahren.


Sendetermine arte

Staffel 1: vom 29. März bis 24. Dezember 2023
Staffel 2: vom 14. April bis 8. Dezember 2023
online in der arte Mediathek


Bei amazon kaufen
Preisinfo amazon.de: Stand 18.04.2024 13:14 (Details)
State of HappinessMaipo Film© Peter Skafle Henriksen und Anne Lise Norheim, NRK, Maipo Film