Schatten der Mörder – Shadowplay

Eine neue historische Krimi-Serie erzählt von Berlin in der Zeit kurz nach dem zweiten Weltkrieg. Die Stadt liegt in Trümmern und für viele Menschen geht es ums nackte Überleben. In der amerikanischen Besatzungszone wird eine neue Polizeieinheit gegründet, die schon bald einen Doppelmord aufklären muss.


Berlin, 1946. Max McLaughlin ist Amerikaner mit deutschen Wurzeln, er stammt aus Brooklyn und ist in dritter Generation Polizist. Im zerstörten Berlin soll er dabei helfen, eine Zivilpolizei neu aufzubauen.

Schatten der Mörder - Shadowplay
Max McLaughlin ist das neuste Mitglied der Berliner Polizei / © ZDF und Stanislav Honzik

Max‘ Motive sind nicht ganz uneigennützig. In Berlin hofft er seinen Bruder Moritz zu finden, der als GI gegen Nazi-Deutschland gekämpft hat und verschollen ist.

Elsie Garten schlägt sich als Trümmerfrau in der zerbombten Stadt durch, von ihrem Ehemann Leopold hat sie keine Nachricht. Sie hofft, dass er noch am Leben ist, vielleicht in russischer Kriegsgefangenschaft.

Schatten der Mörder - Shadowplay
Elsie lebt im zerstörten Berlin / © ZDF und Stanislav Honzik

Elsie bewirbt sich bei der Polizei und wird Max als deutsche Mitarbeiterin zu Seite gestellt.

Berlin 1946 war die Verbrechenshauptstadt der Welt: Es gab 200.000 Vergewaltigungen, es gab 3000 Morde ... Ich dachte, dass dies ein interessantes Umfeld ist, um etwas über Menschlichkeit zu erzählen.
MȧNS MȧRLIND - Drehbuch und Regie

Als zwei GIs ermordetet werden, nehmen Max und Elsie die Ermittlungen auf. Spuren führen zu Hermann Gladow, einem Arzt und Schwarzmarktkönig, der als »Engelmacher« illegale Abtreibungen vornimmt.

Schatten der Mörder - Shadowplay
Herrmann Gladow versucht Karin für ein Geschäft zu gewinnen / © ZDF und Stanislav Honzik

Gladows Hilfe hat für die Frauen einen hohen Preis, als Gegenleistung rekrutiert er sie für seine Untergrundorganisation. Unter ihnen ist auch die junge Karin, die zu Gladows rechter Hand avanciert.

Einige Figuren stammen direkt aus der Recherche ... der 'Engelmacher' ... entstand ... aus der Tatsache, dass es in Berlin so viele Vergewaltigungen gab, aber keine funktionierenden Krankenhäuser, keine Ärzte. Engelmacher ist also dieser Typ, der den Frauen hilft, weil ihnen sonst niemand hilft.
MȧNS MȧRLIND - Drehbuch und Regie
Schatten der Mörder - Shadowplay
Moritz taucht in Berlin auf / © ZDF und Stanislav Honzik

Und dann erhält Max einen Tipp, der ihn zu einem untergetauchten Nazis führt. Der Mann und seine Familie sind tot, die Leichen grausam inszeniert. Spuren deuten auf Max‘ vermissten Bruder Moritz …


Die international hochkarätig besetzte Serie zitiert Motive von Wilhelm Buschs »Max und Moritz«. Drehbuchautor Måns Mårlind (Die Brücke, Midnight Sun) wurde bei einem Restaurant-Besuch in Berlin auf Buschs legendäre Figuren aufmerksam.

Nina Hoss (Barbara, Rückkehr nach Montauk) spielt Elsie Garten; wie in »Anonyma« und »Phoenix« erneut eine Rolle, in der sie als Nachkriegsdeutsche ums Überleben kämpft. Taylor Kitsch (True Detective) spielt Max McLaughlin, Logan Marshall-Green (When they see us, Quarry) seinen Bruder Moritz. Sebastian Koch (Werk ohne Autor, Homeland) spielt Hermann Gladow, Mala Emde (303) seine Assistentin Karin.

Gedreht wurde die Serie in Tschechien, Drehorte waren neben Prag unter anderem auch Karlsbad, Hirschberg am See, Jungbunzlau und Schloss Ploskovice.


Das Setting des Romans erinnert an die sehr atmosphärischen historischen Krimis Cay Rademachers (Der Trümmermörder, Der Schieber, Der Fälscher), in der ein deutscher Kommissar gemeinsam mit einem britischen Lieutenant 1947 im zerbomten Hamburg ermittelt.


Sendetermine ZDF

ab Freitag, 30. Oktober 2020, 20.15 Uhr, an vier aufeinander folgenden Abenden
online ab 30. Oktober 2020, 10.00 Uhr, für sechs Monate

Preisinfo amazon.de: Stand 02.12.2020 14:48 (Details)
© ZDF und Stanislav Honzik