Kairo – in den Tagen des Arabischen Frühlings

by Gigi Ibrahim <a href="http://creativecommons.org/licenses/by/2.0" target="_blank">[CC BY 2.0]</a>, via <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3ATahrir_Square_on_November_27_2012_(Evening).jpg" target="_blank">Wikimedia Commons</a>

Der Arabische Frühling liegt nur wenige Jahre zurück, aber viele der hoffnungsvollen Anfänge sind bereits wieder zu Staub zerfallen. Heute stellen wir drei Geschichten vor, die in jenen Tagen spielen, als die Ägypter in Kairo auf die Barrikaden gingen.

Er kann nicht über den Tahrir gehen, ohne an jene Nacht zu denken, ohne einen Herzschlag lang stolz zu sein auf den Sieg nach Mubaraks letztem Angriff, seinem ultimativen orientalischen Abschiedsgeschenk: einen politischen Protest mit Kamelen zu attackieren.
OMAR ROBERT HAMILTON in »Stadt der Rebellion«

Stadt der Rebellion

Den Anfang macht der vor kurzem bei Wagenbach erschienene Roman von Omar Robert Hamilton, einem Filmemacher und Essayist, der in Kairo und London lebt.

Kairo, 2011
Kairo, 2011

In seinem Buch fängt Hamilton die fiebrige Stimmung des November 2011 ein, als die Euphorie bereits nachlässt und Polizei und Militär immer brutaler gegen Demonstranten vorgehen. Er erzählt von den folgenden zwei Jahren des demokratischen Niedergangs, die 2013 in eine neue Diktatur unter General Sisi münden. Ein dokumentarisch anmutender Roman, das hautnah ein Stück Zeitgeschichte erzählt.

Es sind immer die Armen, die das Sterben erledigen.
OMAR ROBERT HAMILTON in »Stadt der Rebellion«

Die Nile Hilton Affäre

Der Film-Noir spielt ebenfalls in jenen Tagen des Aufbruchs, zeigt die Stadt aber aus der Perspektive eines Polizisten: Noredin. Seit seine Frau bei einem Autounfalls gestorben ist, verbringt Noredin die Abende allein vor dem Fernseher. Im Polizeirevier wird er offen von seinem Onkel protegiert, der auf dem Drahtseil zwischen Geheimdiensten und Machthabern geschickt balanciert. Als eine Sängerin im Nile Hilton Hotel ermordet wird, muss Noredin gegen den mächtigen Hotelbesitzer ermitteln, der über beste Beziehungen zur Präsidentenfamilie verfügt.

Szenenfoto - Die Nile Hilton Affäre
Die Nile Hilton Affäre / © Port au Prince Pictures

Der spannende Thriller zeichnet ein sehr atmosphärisches Bild Kairos kurz vor dem Aufstand, einer Stadt, die noch den Muff der Diktatur atmet und über der die bleierne Stimmung von Polizeigewalt liegt.

Ich dachte, du bist schlau. Aber du bist dumm. Vergiss Gerechtigkeit!
DIE NILE HILTON AFFÄRE

The Night Manager

Die Serie basiert auf einem Bestseller von John le Carré, der Stoff wurde zeitgemäß adaptiert und in die Tage des Arabischen Frühlings verlagert.

Szenenfoto The Night Manager / Kairo
The Night Manager / © Concorde

Hauptperson ist der smarte Jonathan Pine (Tom Hiddleston), der in Kairo als Nachtmanager eines Luxushotels arbeitet. Während draußen vor der Tür der Arabische Frühling tobt, lässt sich Pine mit Sophie, der Geliebten des steinreichen Hotelbesitzers ein. Sophie übergibt Pine Geheimdokumente über Waffengeschäfte, die den britischen Geschäftsmann Richard Roper belasten. Als Sophie ermordet wird, begibt Pine sich für den britischen Geheimdienst undercover in Ropers Dienste.

Wenn ein Kontinent im Chaos versinkt, dann ergeben sich Chancen. Attentate, fingierte Terroranschläge, gelegentlich sogar ein Staatstreich.
Richard Roper in THE NIGHT MANAGER
Stadt der Rebellion: © Y. Weeks [Public domain], via Wikimedia Commons, Die Nile Hilton Affäre: © Port au Prince Pictures, The Night Manager: © Concorde