Vogelweide

BuchcoverChristian Eschenbach hat in seinem Leben schon einiges in den Sand gesetzt, darunter auch ein gut gehendes Softwareunternehmen. Er ging bankrott, weil er seinen aufgeblasenen Kompagnon nicht ausstehen konnte und ihm dies eines Tages direkt ins Gesicht sagte.

Nach dem Konkurs landete Eschenbach hart auf dem Boden. Sein Berliner Loft mit all seinen Annehmlichkeiten gab er zwangweise auf. Vorbei, die glücklichen Zeiten, als er von seiner Dachterrasse in den Zoo blickte.

Der Wind hatte in den letzten Stunden aufgefrischt. Eine blauschwarze Wolkenbank lag im Westen über dem Horizont. Böen rissen von den Dünen Sandfahnen hoch. Der Schaum der auslaufenden Wellen wurde in breiten grauweißen Streifen über den Strand getrieben.
UWE TIMM - Vogelweide

Jetzt lebt Eschenbach mitten im Sand. Auf einer einsamen Insel, die nur bei Ebbe mit einem Pferdewagen erreichbar ist. Als Vogelwart haust er in einer simplen Holzhütte, betreut die gefiederten Mitbewohner des Eilandes und geht mit mäßigen Elan der Schriftstellerei nach.

Ihm gefällt sein einsames Leben auf Zeit, das von der Natur und seinen Gedanken bestimmt wird. Er blickt zurück auf seine Beziehung zu Selma, einer polnischen Silberschmiedin, mit der er einst eine glückliche Beziehung führte. Und die er rücksichtslos hinterging, als er mit Anna eine stürmische Affäre begann.

Gut fünf Jahre hat Eschenbach nichts mehr von Anna gehört, als ein Anruf seine Einsiedelei stört. Anna ist aus Amerika zurückgekehrt und will ihn auf der Insel besuchen …

Die Treffen mit ihr, Anna, der Irrwitz der Zeiten, der Irrwitz der Orte, bei ihr zu Hause, in Hotels, wo, wenn sie eincheckten, die Hotelangestellten sich das Grinsen verkneifen mussten. Ein Paar, das ohne Koffer, ohne Reisetaschen kam.
UWE TIMM - Vogelweide

Roman einer Amour fou

Uwe Timm ist ein geistreicher Liebesroman gelungen, er erzählt von zwei zufriedenen Paaren, die eine Amour Fou in vier unglückliche Menschen verwandelt. Später, in neuen Konstellationen, wird der ein oder andere von ihnen die Liebe wiederfinden.

Beschreibungen des sich träge dehnenden Insellebens wechseln mit Rückblenden in Eschenbachs früheres Leben. Ein Leben, das der umtriebige Unternehmer in Berlin der  Verschlankung von Prozessen und der Optimierung von Arbeitsabläufen widmete. Ein Alltag, in dem er die Zeit seiner Kunden sparte und sich selbst dabei immer mehr verlor.

Jetzt, auf der Vogelinsel, genießt Eschenbach die Stille, die Einsamkeit und einen Alltag, der von den Gezeiten und vom Wetter bestimmt wird.

Frühmorgens, noch vor Sonnenaufgang ging er hinunter zum Strand und blickte diesem ersten grauen, dann sich ins Orange wandelnden Schimmer auf dem Meer entgegen, das sich plötzlich mit dem ersten Auftauchen des Lichts rot färbte, um wenig später in ein Gleißen überzugehen.
UWE TIMM - Vogelweide

Mit kurzweiligen Dialogen und einer dichten Sprache geht Uwe Timm dem Verlauf von Beziehungen nach, ihren rauschenden Anfängen, den Hoffnungen und Enttäuschungen. Und nebenbei setzt er der Hektik der Großstadt die raue Schönheit der Nordsee entgegen.

Das Audiobook wird von Burghart Klaußner gelesen, der den Roman gewohnt souverän interpretiert. Ein echter Lese- und Hörgenuss, Nordsee-Feeling inklusive.

Preisinfo amazon.de: Stand 07.08.2020 16:58 MEZ (Details)
Uwe TimmVogelweide Kiepenheuer&Witsch 2013 dtv 2015
Uwe TimmVogelweideBurghart Klaußner Random House 2013
Ähnliches entdecken
Anzeigen
Anzeigen