Rubinrotes Herz, eisblaue See

Rubinrotes Herz, eisblaue See, BuchcoverIn einem kleinem Fischerdorf in Maine lebt in den Sechzigerjahren die elfjährige Florine. Ihre Eltern sind jung und ein glückliches Paar, der Vater fischt Hummer aus der rauen See, die Mutter arbeitet als Kellnerin.

Florine verlebt eine unbeschwerte Kindheit, mit Freunden badet sie an der felsigen Küste, nachts schleicht die Clique um die Sommerhäuser der Städter.

Die glückliche Zeit wird jäh beendet, als Florines Mutter Carlie spurlos verschwindet. Die Ermittlungen der Polizei führen ins Leere, quälende Fragen rauben Florine und ihrem Vater den Schlaf. Ging Carlie aus freien Stücken oder stieß ihr etwas zu?

Florines Vater beginnt zu trinken und holt nach einiger Zeit seine Jugendliebe Stella ins Haus. Florine flippt vollkommen aus und zieht nach nebenan, in das Haus ihrer gebrechlichen Großmutter, die sich fortan liebevoll um das Mädchen kümmert.

Florine wächst zu einem Teenager heran, der niemals die Hoffnung auf Carlies Rückkehr aufgibt. An jedem Jahrestag betrachtet sie das rubinrote Herz, das ihre Mutter ihr kurz vor ihrem Verschwinden schenkte …

Erwachsenwerden in schwierigen Zeiten

Sommerhaus, USA, Maine
Die Freunde erkunden heimlich die Sommerhäuser

Der Titel des Buches klingt nach einem Groschenroman, aber dieser erste Eindruck täuscht. Mit feiner Beobachtungsgabe erzählt Morgan Callan Rogers vom Erwachsenwerden in schwierigen Zeiten und vom Leben einfacher Leute inmitten reicher Sommergäste.

Kitschfrei zeichnet sie das Portrait eines traurigen, zornigen und oft einsamen Mädchens, das seine fröhlichen Eltern schmerzlich vermisst. Mit der Mutter scheint Florine auch ihren Vater zu verlieren, der sich von Sehnsucht und Kummer zermürbt allmählich in einen aschgrauen Schatten verwandelt.

Während die Jahre vergehen, wird Florine langsam erwachsen, sie verliebt sich, bricht aus gewohnten Konventionen aus und bringt viele Leute im Ort gegen sich auf. Und als ihr bester Freund Buddy sich in eine andere verliebt, lernt Florine das beißende Gefühl der Eifersucht kennen. Die dickköpfige Florine geht unbeirrt ihre eigenen Wege, auch wenn diese sich öfter als Sackgassen erweisen.

Felsenküste Maine, USA
Der fiktive Ort »The Point« liegt an der Felsenküste von Maine

Die Autorin schildert dies aus dem Blickwinkel der heranwachsenden Florine, trotzig, manchmal selbstgerecht, dann wieder locker, überschwänglich und komisch. Ein Erzählton, der einem Florine ans Herz wachsen lässt. Das Rätsel um Carlies Verschwinden setzt einen dunklen Grundton, welcher dieser Co­ming-of-Age-Geschichte Tiefgang verleiht und die Spannung hoch hält.

Die im Buch beschriebenen Schauplätze, der Fischerort »The Point« und die Küstenstadt »Crow’s Nest Harbor« sind fiktiv. Die Autorin stammt selbst aus Bath in Neuengland und zog später nach Portland. Für ihr Romandebüt ließ sie sich von der Erinnerungen an ihre Kindheit an der Felsenküste Maines inspirieren.

In ihrem Folgeroman »Eisblaue See, endloser Himmel« erzählt Morgan Callan Rogers aus dem Leben der frisch verheirateten Florine und lüftet Carlies Geheimnis.

Bei audible reinhören
Bei hugendubel kaufen
Morgan Callan Rogers Claudia FeldmannRubinrotes Herz, eisblaue See Knaur 2011
Morgan Callan Rogers Claudia FeldmannRubinrotes Herz, eisblaue SeeLuise Helm Argon 2010
Ähnliches entdecken
Anzeigen
Anzeigen