Nächsten Sommer

Eigentlich wollten Felix, Marc und Bernhard nur zusammen fernsehen, doch nun liegt die Reise ihres Lebens vor ihnen.

In Marcs orangefarbenem VW-Bus fahren sie nach Südfrankreich. Dort wartet zwischen Cassis und La Ciotat ein Haus, das Felix von seinem Onkel geerbt hat.

Auf einem Autobahnrastplatz lesen sie Lilith auf, die »Amore am Arsch!« ruft und triumphierend aus einem Sportwagen springt. Später stößt Zoe dazu, mit gebrochenem Herzen, und dann Jeanne, mit gebrochener Nase.

Mehr lesen

Die Marseille-Trilogie

Die drei Romane der Marseille-Trilogie drehen sich um Fabio Montale, einen Polizisten aus dem Marseiller Vorort »Les Goudes«. Montale war früher einmal Kleinkrimineller und kämpft jetzt gegen die Mafia, korrupte Polizeibeamte, Rechtsextreme und islamistische Fundamentalisten.

Die Stadt Marseille ist zugleich Kulisse der Romane als auch ihr geheimer Akteur: ein Schmelztiegel der Kulturen und Heimat der Gestrandeten, die sich ihr Überleben tagein tagaus neu erkämpfen.

Mehr lesen

Der Unbestechliche

Marseille 1975: Der ehemalige Jugendrichter Pierre Michel hat die verheerenden Folgen des florierenden Rauchgifthandels hautnah miterleben müssen. Deshalb werden die Ermittlungen gegen das organisierte Verbrechen zu einer persönlichen Angelegenheit für ihn.

Sein Kampf gegen die Rauschgiftmafia führt ihn bis in die höchsten Kreise der französischen Gesellschaft und mündet in ein unerbittliches Duell mit dem Kopf der kriminellen Vereinigung, »Tany« Zampa.

Die wahre Geschichte der »French Connection« wurde mit viel Stil und dramaturgischer Dichte verfilmt.

Mehr lesen

Der Swimmingpool

Sommerurlaub in Saint-Tropez: Marianne und Jean-Paul verbringen unbeschwerte Wochen in der luxuriösen Villa eines Bekannten.

Die traute Zweisamkeit des verliebten Paares wird jäh unterbrochen, als ein langjähriger Freund, der Musikproduzent Harry, auftaucht. Im Schlepptau hat er seine achtzehnjährige Tochter Penelope, eine schöne und etwas schüchterne junge Frau.

Harry ist ein Playboy und Mariannes ehemaliger Geliebter. Über ihn lernte sie Jean-Paul kennen, den sie bald für den Jüngeren verließ.

Mehr lesen

Das Limonenhaus

Nach dem Tod ihres Bruders und seiner Frau will Lella deren Tochter Matilde zu sich nach Köln holen. Doch der sizilianische Clan ihrer Schwägerin verweigert ihr das Mädchen, denn eine alte Fehde steht zwischen den beiden Familien.

Verzweifelt versucht Lella, die Hintergründe dieses Streits aufzudecken, immer in der Hoffnung, ihren Anspruch auf Matilde doch noch durchsetzen zu können. Während ihres Fluges nach Sizilien lernt sie Phil kennen, den sie zunächst aus den Augen verliert, aber dann auf der Insel wiedertrifft.

Mehr lesen

Der Geschmack von Rost und Knochen

Die selbstbewusste Stéphanie (Marion Cotillard) arbeitet an der französischen Mittelmeerküste als Waltrainerin in einem Marinepark. Abends geht sie gern aus und nach einer durchtanzten Nacht wird sie im einem Club angegriffen. Der Türsteher Ali kommt ihr zu Hilfe. Er interessiert sich für die attraktive junge Frau, aber Stéphanie weist seine Annäherungsversuche ab.

Ali ist Kampfsportler und alleinerziehender Vater eines fünfjährigen Sohns. Von dessen drogensüchtiger Mutter hat er sich kürzlich getrennt und ist bei seiner Schwester Anna und ihrem Mann untergeschlüpft, die sich selbst mehr schlecht als recht durchs Leben schlagen.

Mehr lesen