Der Unbestechliche

Der Unbestechliche, Marseille
Richter Michel macht sich unbeliebt / © Koch Media

Marseille 1975: Der ehemalige Jugendrichter Pierre Michel hat die verheerenden Folgen des florierenden Rauchgifthandels hautnah miterleben müssen. Deshalb werden die Ermittlungen gegen das organisierte Verbrechen zu einer persönlichen Angelegenheit für ihn.

Sein Kampf gegen die Rauschgiftmafia führt ihn bis in die höchsten Kreise der französischen Gesellschaft und mündet in ein unerbittliches Duell mit dem Kopf der kriminellen Vereinigung, »Tany« Zampa.

Der Unbestechliche, Marseille
Christiane Zampa führt ein Leben im Luxus / © Koch Media

Die 70er in Marseille

Die wahre Geschichte der »French Connection« wurde mit viel Stil und dramaturgischer Dichte verfilmt.

Der Film erzählt vom Leben der Reichen und Schönen, die sich von durchtanzten Nächten in zwischen Synthesizer-Beats und spiegelnden Disco-Kugeln in ihren luxuriösen Villen am Mittelmeer erholt.

Und er zeigt den Richter Michel als den Mann, der er jenseits seines Berufes ist: den Familienvater, der mit seinen Kindern spielt, den jungen Mann, der ausgelassen mit seinen Freunden feiert und den Ehemann, dessen Liebesglück an der täglichen Gefahr zu zerbrechen droht.

Der Unbestechliche, Marseille
Michel stellt Zampa auf der Küstenstrasse / © Koch Media

Zwei der größten französischen Leinwandstars, Oscar-Preisträger Jean Dujardin (Richter Michel) sowie Gilles Lellouche (Gaëtan „Tany“ Zampa) prallen in dieser spannenden und emotionsgeladenen Charakterstudie aufeinander. Beide Schauspieler waren bereits in »Kleine wahre Lügen« gemeinsam auf der Leinwand zu sehen.

Max Richters unter die Haut gehendes Stück »On the nature of daylight« setzt den ebenso dramatischen wie melancholischen Grundton des Showdowns.

Das 70er Jahre-Flair setzten die Ausstatter des Films cool und authentisch in Szene, mit schicken Sportwagen, körperbetonten Anzügen und tief dekolletierten Kleidern – und Interieurs, die mit knalliger Op-Art, viel Chrom und viel Glas, sowie den unvermeidlichen Sitzlandschaften und Makramee-Wandbehängen aufwarten.

Calanques, Marseille, Bucht von Sormiou
Calanques, Bucht von Sormiou

Die Außenaufnahmen spiegeln das gleißende Licht der Cote d’Azur. Marseille zeigt sich bei Verfolgungsjagden durch das Panier-Viertel oder geheimen Treffen im ehemaligen Fischerdorf Les Goudes. Die spektakuläre Küstenlandschaft der Calanques, deren türkisfarbene Buchten sich glänzend zwischen die weiße Felsen schmiegen, dient etlichen Szenen als reizvolle Kulisse.

An einem der schönsten Flecken der Calanques, der Bucht von Sormiou, wurde auf der Außenterrasse des Restaurants »Le Château« gedreht. Besucht man die Bucht heute, so scheint es, als sei die Zeit stehen geblieben. Ein Umstand, den die Calanques vor allem ihrem Status als Nationalpark zu verdanken haben, der in 2012 festgeschrieben wurde.

Der Unbestechliche - Mörderisches MarseilleKoch Media
Max RichterThe Blue NotebooksDeutsche Grammophon
Anzeigen
Ähnliches entdecken
Anzeigen