Eine ganze Welt

Eine ganze Welt - Goldie GoldbloomWilliamsburg, New York. Surie Eckstein ist siebenundfünzig Jahre alt und gehört einer ultraorthodoxen jüdischen Gemeinde an. Sie hat zehn Kinder und ist glücklich verheiratet mit Yidel, einem angesehenen chassidischen Mann. Bald wird sie Urgroßmutter sein.

Doch dann macht sie eine verstörende Entdeckung: sie ist erneut schwanger! Surie ist schockiert und fühlt sich zutiefst beschämt.

Eine Geburt würde öffentlich bekannt machen, dass sie und Yidel sich lange über das normale Alter des Kinderkriegens noch begehrenswert fanden.
GOLDIE GOLDBLOOM - Eine ganze Welt.

Im Krankenhaus sorgt sich die Hebamme Val um die ältere Frau und drängt Surie, ihrem Mann Yidel von der Schwangerschaft zu erzählen. Doch diese schiebt das peinliche Gespräch Tag für Tag auf.

Eine ganze Welt - Goldie Goldbloom - Inhalt, Buchkritik, Rezension

Yidel hat genug Probleme, durch ihren schwulen Sohn Lipa, der die chassidische Gemeinde verließ. Ein Skandal, der das Ansehen der Ecksteins beschädigt hat.

Wir sind keine perfekte Familie mehr, Surie. Die Leute reden.
GOLDIE GOLDBLOOM - Eine ganze Welt.

Während niemand in der Gemeinde ahnt, dass die beleibte Surie heimlich schwanger sein könnte, freundet sich Surie zaghaft mit der Hebamme Val an. Im Krankenhaus bindet Val Surie in die Betreuung schwangerer Chassidinnen mit ein.

Zum ersten Mal in ihrem Leben hat Surie eine Aufgabe außerhalb ihrer Gemeinde. Und damit ein zweites, unerhörtes Geheimnis, das sie schleichend von ihrer Gemeinschaft entfernt …

Blick hinter verschlossene Türen

Die Autorin Goldie Goldbloom lebt als Chassidin in den USA und setzt sich als LGBT-Aktivistin für die Belange queerer orthodoxer Juden ein.

Eine ganze Welt - Goldie Goldbloom - Inhalt, Buchkritik, RezensionIhr Porträt einer älteren chassidischen Frau, die sich in einer emotionalen Zwangslage befindet, ist getragen von viel Mitgefühl und Empathie, aber auch Verständnis für die Regeln der abgeschlossenen orthodoxen Gemeinschaft.

Sie strich den Pony seitlich unter das Kopftuch. Das Nylonhaar war steif, rau und widerspenstig.
GOLDIE GOLDBLOOM - Eine ganze Welt.

Und so ist »Eine ganze Welt« ein ganz anderes Buch als Deborah Feldmans autobiografisch geprägter Bestseller »Unorthodox«, der von einer jungen Frau erzählt, die sich aus den Fesseln ihrer chassidischen Community befreit und radikal mit ihrer Herkunft bricht.

Goldblooms Heldin Surie wagt nicht die große Rebellion. Sie fühlt sich alt, müde und in ihrer Ehe geborgen. Aber sie begehrt im Kleinen auf, hinterfragt das tragische Schicksal ihres schwulen Sohnes Lipa und stellt zunächst sich selbst, später auch ihrem Ehemann Yidel eine Menge unbequemer Fragen.

Eine ganze Welt - Goldie Goldbloom - Inhalt, Buchkritik, RezensionDie Perspektive des Romans bleibt dabei stets die aus dem Inneren der Gemeinschaft, wirft ein Licht auf den Alltag, die Traditionen und auch die harschen Regeln der Gemeinde.

Sie kleideten sich im Stil der vierziger und fünfziger Jahre ... Die Frauen zogen wunderbare Familien groß ... mit Hunderten Enkeln und Tausenden Urenkeln.
GOLDIE GOLDBLOOM - Eine ganze Welt.

Beim Lesen muss man manchmal schlucken, zum Beispiel, wenn es um den Umgang der Gemeinde mit Kindesmissbrauch geht, oder eine Weltanschauung, die Frauenleben aufs Gebären reduziert und Schwule aus ihrer Gemeinschaft verstößt.

Und gerade deshalb ist es ein lesenswerter Roman. Denn er zeichnet ein vielschichtiges Bild der älteren Surie, die kein anderes Leben kennt, als das in ihrer chassidischen Gemeinde. Es fällt leicht, Surie zu mögen und ein Stück ihrer Welt kennenzulernen. Auch – und gerade – wenn man niemals darin leben möchte.

Als Hörbuch wunderbar feinfühlig gelesen von Brigitte Carlsen.

Bei amazon kaufen
Preisinfo amazon.de: Stand 20.06.2021 17:04 (Details)
Goldie GoldbloomEine ganze Welt Anette Grube Hoffmann und Campe 2021
Goldie GoldbloomEine ganze WeltBrigitte Carlsen SAGA Egmont 2021
Ähnliches entdecken
Anzeigen
Anzeigen