Mord im Mittsommer

Buchcover Die Stockholmer Anwältin Nora Linde macht jedes Jahr Ferien auf Sandön. Dort verbringt sie die Sommer in ihrer bildschönen weißen Holzvilla mit freiem Blick über das Meer.

Die Serienverfilmung beruht auf den Kriminalromanen von Vivica Sten.

Staffel 1

Nora verbringt den Sommer mit ihrem Mann Henrik und den Kindern auf der Insel. Als sie am Strand eine Leiche entdeckt, wird sie unfreiwillig in einem Kriminalfall verwickelt.

Die örtliche Polizei ruft Inspektor Thomas Andreasson aus Stockholm hinzu, der in der verstörten Nora eine Jugendfreundin wiedererkennt.

Schnell wird klar, dass der Tote kein Unfallopfer ist, die Ermittlungen weiten sich aus. Im Laufe des Sommers begegnen sich Nora und Thomas regelmäßig auf Sandön. Die Luft zwischen den beiden beginnt spürbar zu knistern, was Noras Ehemann Henrik auf die Barrikaden bringt.

Szenenfoto "Mord im Mittsommer"
Thomas trifft am Strand auf Nora / © Fredrik Ottosson

Henrik verliert die Beherrschung und Noras Ehe gerät in eine tiefe Krise. Bald muss sie eine schwerwiegende Entscheidung treffen …

Staffel 2

Die große Segelregatta vor Sandön ist der alljährliche Höhepunkt für die Schönen und Reichen der Insel. Auch Noras Ehemann Hendrik nimmt teil, an Bord der Yacht von Oscar Juliander, einem bekannten Anwalt. Doch das Rennen nimmt einen unerwarteten Ausgang: Oscar Juliander wird an Bord erschossen.

Thomas Andreasson nimmt die Ermittlungen auf. Währenddessen kämpft Nora um ihre geliebte Villa, denn Henrik will das Haus verkaufen …


Szenenbild - Mord im Mittsommer

Sommerferien im Schärengarten

Szenenfoto "Mord im Mittsommer"
Partylaune auf Sandön / © Filmlance Int, Johan Paulin

Ein Ferienvilla, die geradewegs einem Magazin für skandinavische Wohnträume entsprungen zu sein scheint: weiß getäfelte Wände und Fußböden, helle Holzmöbel und geschmackvolle Accessoires, die Kinderzimmer ein Mädchentraum. Dazu einsame Strände, pittoreske Dörfer und schmucke rote Holzhäuser – der Schauplatz dieser Serie könnte nicht schöner sein.

Nicht ohne Grund löste die Verfilmung der Romane von Viveca Sten einen touristischen Boom auf der Insel Sandön aus. Zu schön sind schwedischen Impressionen von Sommerparties am Strand und ewigen Ferien. Die Kriminalfälle sind eher untergeordnet, sie geben den eigentlichen Geschichten, die sich um das Familienleben von Nora und Thomas drehen, einen Rahmen.

Szenenfoto "Mord im Mittsommer"
Mia ist Thomas neue Kollegin / © Filmlance Int, Johan Paulin

Zwischen Nora und Thomas entwickelt sich eine Liebesgeschichte, die zwischen Freundschaft und Verlangen, Schuldgefühlen und Sehnsucht schwankt. Die Annäherungen der beiden werden von Ex-Ehepartnern, attraktiven Kolleginnen und unwiderstehlichen Feriengästen beharrlich gestört.

Doch Hauptattraktion der Verfilmung ist zweifellos die Insel Sandön, die zwei Stunden vom Stockholm entfernt am östlichen Rand des Stockholmer Schärengartens liegt. Im Laufe der Serie lernt man Sandön von allen Seiten kennen, erkundet das Interieur der schönen Holzhäuser, besucht die Nachbarinseln und entdeckt traumhafte Strände, an deren Ufer die Ostseewellen leise plätschern.

Alexandra Rapaport (Die Jagd, Springflut) spielt Nora Linde, Jakob Cedergren (Tod von Freunden) den sympathischen Thomas Andreasson und Ane Dahl Torp (Occupied) dessen Ex-Frau Pernilla.

In Staffel acht wird Thomas Andreasson von Kommissar Alexander Gullmar abgelöst, einem Norweger mit schwedischen Wurzeln, der von Nicolai Cleve Broch (Lifjord, Beforeigners) gespielt wird.

Die Serie umfasst zur Zeit acht Staffeln, von denen die ersten fünf jeweils aus kurzen, aufeinander aufbauenden Folgen bestehen. Ab Staffel sechs wurde das Format umgestellt: die Episoden haben nun Spielfilmlänge, die jeweils einen abgeschlossenen Kriminalfall behandeln.

Preisinfo amazon.de: Stand 21.04.2021 3:22 (Details)
Viveca StenTod im Schärengarten: Thomas Andreassons zweiter Fall Dagmar Lendt KiWi-Paperback 2012
Mord im MittsommerStudio Hamburg Enterprises
Ähnliches entdecken
Anzeigen
Anzeigen