Greyzone – No way out

Szenenbild - Greyzone
Eva Forsberg leitet die Anti-Terror-Einheit / © Edel

Die Polizeibeamtin Eva Forsberg kontrolliert im Hafen von Göteborg einen verdächtigen Lastwagen. Dabei macht sie eine furchtbare Entdeckung: unter der Ladung ist ein voll einsatzfähiger Raketensprengkopf versteckt.

Eine Anti-Terror-Einheit unter Evas Leitung soll mehr über die Pläne der Täter herausfinden.

Victoria Rahbeck ist Softwareentwicklerin und lebt mit ihrem kleinen Sohn Oskar als Alleinerziehende in Kopenhagen. Sie arbeitet für eine aufstrebende Firma  in Stockholm und entwirft dort komplexe Steuerungssysteme für Drohnen.

Szenenbild - Greyzone
Victoria präsentiert ihr neues System / © Edel

Auf einer Messe in Frankfurt stellt Victoria ihr neuestes System vor, anschließend wird sie vom Fachpublikum gefeiert und umschwärmt. Die neue Software wird den Markt revolutionieren.

Unter den Gratulanten ist auch ihr Ex-Kommilitone Iyad Adi Kassar, der ein Interview mit ihr machen möchte. Aus Mangel an Zeit vertagt Victoria das Gespräch und verabredet sich mit Iyad auf ein Treffen in Kopenhagen.

Zurück in Dänemark lässt sich Victoria von Iyad in ihrem Homeoffice interviewen. Doch das anfängliche Fachgeplänkel bekommt bald eine bedrohliche Note.

Szenenbild - Greyzone
Iyad nimmt Victoria als Geisel / © Edel

Und dann offenbart Iyad seine wahren Motive. Er ist Mitglied einer Terrorzelle, die einen Angriff in Skandinavien plant. Die Gruppe braucht Victoria, um eine mit Sprengkörpern bestückte Drohne zu programmieren.

Victoria und ihr Sohn Oskar geraten in ihrer eigenen Wohnung in Geiselhaft

Agentin wider Willen

In parallelen Erzählsträngen werden Victorias verzweifelte Lage, die Motive der Täter und das Vorgehen der Anti-Terror-Einheit beleuchtet. Dabei zeigt sich nach und nach, dass der Geheimdienst eigene Ziele verfolgt.

Szenenbild - Greyzone
Victoria wird zur Agentin wider Willen / © Edel

Victoria gelingt es durch einen Geistesblitz, die Ermittler auf ihre verzweifelte Lage aufmerksam zu machen. Doch anstatt sie zu befreien, zwingt der Eva Forsberg sie zu einer gefährlichen Undercover-Mission. Fassungslos erkennt Victoria, dass die Anti-Terror-Einheit sie und Oskar notfalls opfern wird.

»Greyzone« ist ein überaus spannendes Drama, das ethische Fragen subtil beleuchtet und mit einer wendungsreichen Story, starken Charakteren und herausragenden Schauspielern überzeugt. Allen voran Birgitte Hjort Sørensen (»Borgen«), die als Softwarespezialistin Victoria eine interessante Mischung aus kühler Intelligenz, Widerstandskraft und Verzweiflung ausstrahlt.

Ein außergewöhnlicher Thriller mit einer kraftvollen weiblichen Hauptfigur, der ähnlich wie die Erfolgsserie »Die Brücke« auch die dänisch-schwedische Zusammenarbeit thematisiert.

Grey Zone - No way outEdel
Ähnliches entdecken
Anzeigen
Anzeigen