Hotel Laguna

Mallorca, Canyamel
Alexander kehrt zurück nach Canyamel

Alexander Gorkow kehrt ins türkisblaue Paradies zurück. Nach Canyamel, den Traumort seiner Kindheit.

Die felsige Bucht an der Nordostküste Mallorcas war das geliebte Urlaubsziel seiner Familie: In den Sommern der 70er kehrten Mutter, Vater Rudi, Alexander und seine Schwester Meerbusch-Büderich den Rücken und flogen mit einer Caravelle auf das spanische Eiland.

Nach dreißigjährigem Exil betritt Alexander als Mann in den mittleren Jahren wieder mallorquinischen Boden. In Canyamel bezieht er Quartier im Hotel Laguna, damals wie heute in Schweizer Hand.

Mallorca
Die Buchten der Nordostküste sind so schön wie einst

Der Reporter und Familienvater gönnt sich drei Monate Auszeit. Er schreibt an einem Buch, resümiert die Lebensgeschichte seines Vaters Rudi und sinniert über das Reisen, früher und jetzt. Aus einem Sabbatical wird eine literarische Reise.

Alexander macht sich auf den Weg zu Rudis spanischen Bekannten, bringt Seite für Seite Familiengeschichten aufs Papier und findet nebenbei in Canyamel neue Freunde.

Er erkundet die Umgebung an Land und zu Wasser, besucht Capdepera, Artà und Cala Rajada, bestätigt und widerlegt gängige Klischees – und verbringt in der Bucht den Sommer seines Lebens …

Ein Roman wie drei Monate Ferien

Düsseldorf, Rhein
Alexanders Familie lebt in Meerbusch bei Düsseldorf

Der Roman ist eine Familiengeschichte, er erzählt von einer glücklichen Kindheit in einer Düsseldorfer Vorstadt. Alexander Gorkow schildert ein bürgerliches Nachkriegsglück und porträtiert seinen Vater mit Humor und einem freundlichen Augenzwinkern. Er zeichnet das Bild eines lässigen, leicht exzentrischen Patriarchen, der im Funkhaus Evertz den Jazz lieben lernte.

Im Plauderton berichtet der Autor von seiner Jugend in den Siebzigerjahren, der Schule, den Urlauben, Abenteuern und Ungemach. Er macht uns mit seiner Familie bekannt, selbstironisch und gut gelaunt, ohne die Beteiligten dabei vorzuführen.

Daneben reflektiert er über den zeitgenössischen Urlaub. Es sind Geschichten vom Tourismus in einer digitalisierten Welt, von Schnäppchenjägern und der unheimlichen Macht der Bewertungsportale. Gorkow beobachtet Schweizer und Deutsche, Briten und Spanier, Menschen am Strand, im Lokal und am Flughafen. Die einzelnen Episoden verschmelzen zu einem Sittengemälde, erzählen vom Reisen, damals wie heute.

Alexander Gorkow liest aus seinem Roman

Der Autor arbeitet als Reporter für die Süddeutsche Zeitung. Dort leitet er die »Seite Drei«, ein geradezu luxuriöses Format, das sich Zeit und Raum nimmt, Geschichten aus einem persönlichen Blickwinkel zu erzählen.

Mit diesem Roman beweist Gorkow, das er sich auch als Buchautor für die Menschen interessiert. Sprachlich elegant und treffsicher beobachtet balanciert »Hotel Laguna« geschickt zwischen den Genres.

Ein heiteres Buch, voller pointierter Geschichten über das Reisen und das Leben. Ein Roman wie drei Monate Ferien am Strand.

Bei hugendubel kaufen
Alexander GorkowHotel Laguna Kiepenheuer & Witsch 2017
Alexander GorkowHotel LagunaRichard Barenberg Argon Verlag 2017
Anzeigen
Ähnliches entdecken
Anzeigen