Gute Nachbarn

Buchcover Valerie lebt mit ihrem halbwüchsigen Sohn Xavier im beschaulichen Oak Knoll. Sie liebt ihr bescheidenes Backsteinhaus und ihren üppigen Garten, den eine uralte Eiche beschirmt. Doch das Viertel wandelt sich, Immobilienspekulanten haben die Gegend im Visier.

Als das Nachbarhaus verkauft wird, ist es um Valeries Frieden geschehen. Der neureiche Unternehmer Brad Whitman braucht Platz für sein feistes Traumhaus, Kettensägen machen mit den alten Bäumen kurzen Prozess.

Juniper Whitman, das Mädchen am Pool, war siebzehn. Ein schwieriges Alter, ohne Frage, selbst, wenn alles gut läuft ...
THERESE ANNE FOWLER - Gute Nachbarn

Als die neuen Nachbarn schließlich einziehen, bemerkt Valerie, dass auch ihre alte Eiche durch die Bauarbeiten beschädigt wurde. Gleichzeitig lernt Xavier Brad Whitmans hübsche Stieftochter Juniper kennen.

Xavier ist ein begabter Musiker, bald wird er ein Stipendium annehmen und Oak Knoll verlassen. Eine Beziehung ist das Letzte, was er zur Zeit brauchen kann. Doch Juniper fühlt sich magisch von dem schönen jungen Mann angezogen und sucht Xaviers Nähe.

Gute Nachbarn - Therese Anne Fowler - Inhalt, Buchkritik, RezensionZaghaft lassen die beiden sich aufeinander ein, aus guten Gründen halten sie ihre Beziehung geheim. Denn Juniper ist weiß, und Xavier für Brad Whitmann viel zu schwarz

Es gab heutzutage mehr Leute, die versuchten, ihr Verhalten gegenüber anderen Menschen nicht an deren Hautfarbe auszurichten, ja. Es gab aber auch Menschen ... die ihn mit finsteren Blick ansahen oder ihn in Geschäften mit Adleraugen beobachteten, als würde er sich gleich die Taschen vollstopfen oder eine Pistole ziehen.
THERESE ANNE FOWLER - Gute Nachbarn

Gentrifizierung trifft Rassenkonflikte

Mit den Nachbarn ist oft nicht zu spaßen, das gilt auf dem Land genauso wie in der Stadt. Und wenn die Gentrifizierung zuschlägt, Weltanschauungen, Kaufkraft und Lebensstile mischt, sind hitzige Konflikte vorprogrammiert. Vieles in Therese Anne Fowlers Roman kennt man auch aus den sich wandelnden Stadtvierteln deutscher Großstädte.

Gute Nachbarn - Therese Anne Fowler - Inhalt, Buchkritik, Rezension Alte Häuser und Gärten werden platt gemacht, die Neubauten sind viermal so groß wie die Vorgänger. Oft reichen sie bis an die Grundstücksgrenze heran, aus grünen Oasen werden geschotterte »Gärten des Grauens«.

… der Bauunternehmer weiß genau, was er den Bäumen antut ... Sie müssten kleinere und damit weniger profitable Häuser bauen, um die Bäume zu schützen.
THERESE ANNE FOWLER - Gute Nachbarn

Auch in »Gute Nachbarn« trifft der nachhaltig geprägte Lebensstil der Forstwissenschaftlerin Valerie auf ökologische Frevel und freimütig zur Schau gestellten Luxus. Von Brad Whitman, diesem Selfmade-Millionär, dem die joviale Arroganz aus allen Poren dringt, fühlt Valerie sich abschätzig behandelt. Als Farbige, als Umweltschützerin, als Alleinerziehende und als Frau.

Gute Nachbarn - Therese Anne Fowler - Inhalt, Buchkritik, RezensionAls ihre alte Eiche einzugehen droht, sagt Valerie Brad Whitman dem Kampf an. Der Nachbarschaftsstreit schaukelt sich rasant empor, unterschwellige Aversion wird zu offener Aggression. Und alle Parteien schießen dabei über das Ziel hinaus.

Wir hingegen fragen uns: Wie wird ein Mann wie Brad zu einem Mann wie Brad – so überzeugt von seiner Autorität und seiner Sicht der Dinge, dass er sie nicht ein einziges Mal hinterfragt?
THERESE ANNE FOWLER - Gute Nachbarn

Durch die außergewöhnliche Erzählperspektive des Romans – die Nachbarschaft kommentiert die Ereignisse als eine Art allwissender Chor – ahnt man früh, worauf die Geschichte hinaus läuft. Und will gerade deshalb wissen, was hinter den geraunten Andeutungen steckt.

Ausbaden müssen es letztlich die jungen Frischverliebten, Juniper und Xavier, die auf tragische Weise zwischen die Fronten dieses Rassen- und Klassenkonfliktes geraten. Julia und Romeo wohnen in der Vorstadt, sie sind klimabewegt und ernsthaft. Und sie glauben an eine bessere, gemeinsame Zukunft.

Ein spannender Gesellschaftsroman, der gekonnt gegenwärtige Konfliktlinien wie soziale Spaltung, Sexismus und tief verwurzeltem Alltagsrassismus ausleuchtet.

Ähnliches entdecken
Anzeigen
Anzeigen