1Q84

Tokio
Aomame streift ziellos durch die Stadt

Tokio im Jahr 1984: Aomame ist Anfang dreißig, durchtrainiert und Männer finden sie attraktiv. Obwohl sie nicht lächeln kann und ihr Brüste klein und noch dazu unterschiedlich groß sind. Aomame hat keine engen Freunde, arbeitet als Fitnesstrainerin und lebt in einer spartanischen Wohnung, der einzig ein Gummibaum etwas Leben einhaucht.

In ihrer Freizeit geht Aomame einer gefährlichen Nebenbeschäftigung nach. Sie tötet Männer, die sich an Frauen und Mädchen vergangen haben. Ihre Auftraggeberin ist eine alte, sehr vermögende Dame, die sich dem Schutz von misshandelten Frauen verschrieben hat.

Japan, Hotel
Aomame trifft ihre Opfer in luxuriösen Hotels

Auf dem Weg zu einem ihrer Opfer gerät Aomame in einen Stau auf der Autobahn. Sie verläßt die Hochstraße zu Fuß über eine Nottreppe, um den Treffpunkt rechtzeitig zu erreichen. Unten angekommen stellt sie fest, dass sich die Welt für sie verändert hat.

Am Himmel leuchtet ein zweiter, hellgrüner Mond, der dem großen gelben Vorbild unentwegt zu folgen scheint. Kurz darauf passieren merkwürdige Dinge. Eine Freundin wird aus heiterem Himmel ermordet und nachts träumt Aomame von Tengo, dem Jungen, dessen Hand sie in der Schule hielt …

Tengo arbeitet inzwischen als Mathematiklehrer und schreibt in seiner Freizeit an einem Roman. Ein Bekannter bittet ihn um einen ungewöhnlichen Gefallen: er soll als Ghostwriter dem Erstlingswerk der siebzehnjährigen Romanautorin Fukaeri den nötigen Schliff geben. Fukaeri verfügt über wenig sprachliches Talent, hat aber eine mitreißende Geschichte über eine Sekte zu Papier gebracht. Dank Tengos Hilfe sprengt der Roman alle Erwartungen und entwickelt sich zum Bestseller.

Japan, Strand
Tengo entspannt sich am Strand

Tengo fährt an die Küste, um sich von seinem Vater zu verabschieden, der im Sterben liegt. Währenddessen verschwindet Fukaeri spurlos und Aomame erhält einen gefährlichen Auftrag. Sie soll den streng bewachten Führer der Sekte “Die Vorreiter” töten. Es wird ihre gefährlichste Mission, die sie unerwartet in Tengos Nähe bringt.

Als Aomame etwas Unglaubliches widerfährt, ist sie entschlossen, Tengo zu finden. Koste es, was es wolle …

Eine liebenswerte Auftragskillerin

Der Roman spielt in Tokio – und in 1Q84. Aomame hat diese Parellelwelt des Jahres 1984, in der ein zweiter, hellgrüner Mond am Himmel steht, so getauft. Dort müssen sich Aomame und Tengo zurechtfinden und gegen die Sekte der “Vorreiter” zur Wehr setzen. Der Autor, Haruki Murakami, hat eine Welt voller sympathischer Außenseiter geschaffen, denen ungewöhnliche Dinge widerfahren.

Aomame kämpft ähnlich wie Stieg Larssons Lisbeth Salander mit großer Entschlossenheit und Härte gegen Männer, die Frauen quälen. Aber im Gegensatz zu Lisbeth ist Aomame zu einer tiefen Liebe fähig, zu Tengo, den Jungen den sie als Zehnjährige in ihr Herz geschlossen hat.

Der Roman ist ein ein fulminanter Genremix aus Liebesgeschichte, Gesellschaftskritik, Fantasy und Thriller, der sich durch fein gezeichnete Figuren und spannende Handlungsstränge zu einem Gesamtkunstwerk zusammenfügt. Aber vor allem ist er ein ergreifender Liebesroman, der ins entfernte Tokio der achtziger Jahre entführt, dessen Kultur einem beinahe seltsam vertraut erscheint.

David Nathan liest das Audiobook mit Bravour. Seine gekonnte Interpretation der verschiedenen Personen und seine wohlklingende Stimme machen das Hörbuch zu einem Ohrenschmaus.

Bei amazon kaufen
Bei audible reinhören
Hörbuch - Haruki Murakami: 1Q84gelesen von: David Nathan
Bei hugendubel kaufen
eBook - Haruki Murakami: 1Q84ePub Format, für tolino und andere eBook-Readersowie alle Print- und Hörbuchausgaben
Haruki Murakami Ursula Gräfe1Q84 Dumont 2010
Haruki Murakami Ursula Gräfe1Q84David Nathan Lübbe Audio 2012
Anzeigen
Ähnliches entdecken
Anzeigen